Garverfahren für Pasta von Canuti:

la tradizionale, la pratica e l’originale
Traditionelles, praktisches und originelles Garverfahren
Traditionell: in kochendem Wasser; praktisch: dampfgegart oder originell: lecker frittiert.

Traditionelles Garverfahren in kochendem Wasser

Dies ist das traditionelle Garverfahren. Wenn Sie diese vier einfachen Tipps befolgen, wird Ihr Pastagericht von Canuti genauso, wie es sein muss.

1. Die Pasta noch tiefgekühlt in reichlich kochendes Salzwasser geben (mindestens 1 l Wasser pro 100 g Pasta und 20 g Meersalz).

1. Die Pasta noch tiefgekühlt in reichlich kochendes Salzwasser geben (mindestens 1 l Wasser pro 100 g Pasta und 20 g Meersalz).

2. Hochschalten und ab dem Moment, wo das Wasser wieder kocht, die Pasta so lange kochen, wie auf dem Etikett angegeben. So erhalten Sie eine Pasta, die perfekt „al dente” ist.

2. Hochschalten und ab dem Moment, wo das Wasser wieder kocht, die Pasta so lange kochen, wie auf dem Etikett angegeben. So erhalten Sie eine Pasta, die perfekt „al dente” ist.

3. Die Pasta vorsichtig abgießen.

3. Die Pasta vorsichtig abgießen.

4. Die Pasta in eine vorgewärmte Pfanne geben und kurz mit der gewählten Sauce oder den gewählten Zutaten sautieren. In einem möglichst vorgewärmten Serviergefäß servieren.

4. Die Pasta in eine vorgewärmte Pfanne geben und kurz mit der gewählten Sauce oder den gewählten Zutaten sautieren. In einem möglichst vorgewärmten Serviergefäß servieren.

Die praktische Dampfgarmethode

Diese Methode eignet sich für jedes Pastaformat mit Füllung. Diese alternative Garmethode ist nicht nur für
Restaurants gedacht, sondern, weil sie so praktisch ist, auch für die Gemeinschaftsverpflegung, die Kantinen und alle Küchen ohne Pastakocher gedacht. Die Vorteile: rasch, einfach und effizient.

Den Ofen im Dampfgarmodus auf 100 °C vorheizen.

Den Ofen im Dampfgarmodus auf 100 °C vorheizen.

2. Die noch tiefgekühlte Pasta gleichmäßig in der Raine/auf dem Blech verteilen (ohne zu salzen) und in den Ofen schieben.

2. Die noch tiefgekühlte Pasta gleichmäßig in der Raine/auf dem Blech verteilen (ohne zu salzen) und in den Ofen schieben.

3. Den Timer auf die für das Produkt empfohlene Garzeit einstellen.

3. Den Timer auf die für das Produkt empfohlene Garzeit einstellen.

4. Nach Ablauf der Garzeit das Produkt herausnehmen und mit der gewählten Sauce (auch direkt in der Raine/auf dem Blech) anrichten.

4. Nach Ablauf der Garzeit das Produkt herausnehmen und mit der gewählten Sauce (auch direkt in der Raine/auf dem Blech) anrichten.

Das originelle Frittierverfahren

Ein originalles Frittierverfahren für Pasta, mit dem sie sich ganz besonders gut für Aperitifs oder als Finger Food eignet. Krosse, leckere Pasta mit Füllung und lange Pasta.

1. Das Öl* in der Fritteuse auf 170 °C/180 °C bringen; für Pasta mit reiner Käsefüllung wird eine höhere Temperatur empfohlen: 180 °C/190 °C.</p>
<p>*Wir empfehlen, immer nur sauberes Öl zu benutzen und 100 g Produkt pro Liter Öl.

1. Das Öl* in der Fritteuse auf 170 °C/180 °C bringen; für Pasta mit reiner Käsefüllung wird eine höhere Temperatur empfohlen: 180 °C/190 °C.

*Wir empfehlen, immer nur sauberes Öl zu benutzen und 100 g Produkt pro Liter Öl.

2. Die Pasta möglichst noch tiefgekühlt in die Fritteuse geben.

2. Die Pasta möglichst noch tiefgekühlt in die Fritteuse geben.

3. Pasta für gleichmäßiges Garen mehrmals umrühren.

3. Pasta für gleichmäßiges Garen mehrmals umrühren.

4. Die Pasta 2 – 3 Minuten lang frittieren, bis sie vollständig goldgelb ist.<br />
Für Pasta mit reiner Käsefüllung empfehlen wir kürzere Frittierzeiten: 1 - 2 Minuten.

4. Die Pasta 2 – 3 Minuten lang frittieren, bis sie vollständig goldgelb ist.
Für Pasta mit reiner Käsefüllung empfehlen wir kürzere Frittierzeiten: 1 - 2 Minuten.

5. Die Pasta herausnehmen und auf saugfähigem Küchenpapier abtropfen lassen. Danach würzen bzw. Je nach Wunsch mit Salz oder Soßen servieren.

5. Die Pasta herausnehmen und auf saugfähigem Küchenpapier abtropfen lassen. Danach würzen bzw. Je nach Wunsch mit Salz oder Soßen servieren.

Apri chat
Ti possiamo aiutare?